Mädchensprechstunde

Obwohl Jungen und Mädchen heute uneingeschränkten Zugang zu Informationen zu Sexualität und Verhütung haben, sind viele Jugendliche sehr unsicher, wenn es um eigene Gefühle und Erfahrungen geht. Sie möchten wissen, ob das, was sie an sich an Veränderungen beobachten, richtig ist und ob alles so normal ist, was sie empfinden. Sie wünschen verlässlichen Rat und Professionalität. Die Schweigepflicht der Ärztinnen und Ärzte gibt ihnen Sicherheit, auch ganz persönliche Sorgen und Erlebnisse anvertrauen zu können.

Aus Angst und Scheu vor der ersten gynäkologischen Untersuchung trauen sich viele Mädchen nicht zur Frauenärztin oder zum Frauenarzt. Sie wissen nicht, dass zunächst nur ein Gespräch erfolgt, damit man sich kennenlernt und besprechen kann, ‘wo der Schuh drückt.’ Eine gynäkologische Untersuchung ist beim ersten Besuch nur nötig, wenn Beschwerden abgeklärt werden müssen, oder sie wird durchgeführt, wenn das Mädchen es von sich aus wünscht.

Viele Mädchen sind nämlich ganz stolz, wenn sie die erste gynäkologische Untersuchung ‘überstanden haben’ und alle sind ganz überrascht, dass es zwar etwas ‘eigenartig’, aber ‘überhaupt nicht schlimm ist’.

Kontakt / Termin Vereinbaren

Zum Seitenanfang