Wechseljahre

Wechseljahre (Klimakterium) sind eine Zeit des seelischen und körperlichen Umbruchs. Als Menopause bezeichnet man die letzte Menstruation, welche im allgemeinen im Alter von 50 bis 52 Jahren eintritt; danach stellen die Eierstöcke ihre Hormonproduktion ein, und es kommt zu einem Mangel an Östrogenen. Bereits vorher kann eine Frau an unregelmässigem Zyklus und beginnenden Wechseljahresbeschwerden leiden. Unsere gestiegene Lebenserwartung bringt es mit sich, dass Frauen über ein Drittel ihres Lebens in einem Zustand des Östrogenmangels verbringen würden. Dies war von Mutter Natur wohl nicht so geplant.

Bei Wechseljahresbeschwerden und Ausfallserscheinungen ist häufig eine Hormonersatztherapie erforderlich. Medizinische Studien der letzten Jahre haben für erhebliche Verunsicherung der Patientinnen gesorgt.

Eins steht fest: Hormone lösen keine Krebserkrankung aus! Sie können jedoch unter Umständen Wachstum bereits vorhandener Krebszellen beschleunigen.

Deswegen werden Sie bei jeder Hormonverordnung von uns individuell beraten.

Kontakt / Termin Vereinbaren

Zum Seitenanfang